Deutsch flagEnglisch flagFranzosisch flagAdd to Google
Buntes Holz

Beliebte Beiträge

Archive

# Seiten von Bekannten und mir selbst

Interessante Seiten

Schlagwörter

|

Video-Review: flammenlose Echtwachskerzen von ELMABIA

Donnerstag, Dezember 22nd, 2011

[gesponserter Artikel] In diesem Beitrag darf ich euch ein kurzes Video-Review zu den Flammenlose Echtwachskerzen vom ELAMBIA vorstellen. Die Kerzen sind für den Transport gut mit Styropor verpackt. Und die Inbetriebnahme ist sehr einfach. Doch bevor ihr jetzt zu viel zu lesen habt, schaut euch lieber zu erst das von mir erstellte, zweiminütige Video-Review an:

Im Lieferumfang befinden sich neben den drei Echtwachskerzen auch noch jeweils zwei herkömmliche AA-Batterien und eine kurze, deutschsprachige Gebrauchsanleitung. Nach dem die Kerzen ausgepackt wurden, müssen nur noch die Batterien an der Unterseite der Kerzen installiert werden. Danach ist die Kerze auch schon Einsatzbereit.

Die Kerze kann entweder im normalen Kerzen-Modus oder im Farbwechselmodus betrieben werden. Zusätzlich besitzt die Kerze eine Timerfunktion, die die Kerze nach 5 Stunden automatisch ausschaltet und nach 19 Stunden wieder an. Die Kerzen sind vom Gewicht her etwas leichter als man von echten Kerzen dieser Dimension erwarten würde. Trotzdem sind diese schwer genug, um nicht sofort vom leichtesten Stoß in die Tiefe befördert zu werden.

IMG_5223.JPG IMG_5225.JPG IMG_5228.JPG IMG_5232.JPG

Dank des Tropfeneffektes und der Flackerfunktion wirken für mich die flammenlosen Kerzen sehr Natürlich. Selbst, im direkten Vergleich mit einer echten Kerze müssen sich die Flammenlosen nicht verstecken. Gegenüber herkömmlichen Kerzen haben die flammenlosen den großen Vorteil, auch unbeaufsichtigt gefahrlos verwendet werden zu können. Einsatzorte können Krankenhäuser, Altenheime, Kinderzimmer oder einfach für normale Kerzen unpassende Orte wie zum Beispiel ein Regal oder ein Schrank mit Glastüre sein. Auch im Freien, wenn zum Beispiel der Wind das anzünden normaler Kerzen unmöglich macht, sind diese flammenlosen Ideal.

Abschließend möchte ich euch auch noch kurz den Farbwechselmodus anhand einige “Schnappschüsse” im Bereich der Abstrakten Fotografie zeigen. Wenn ich darin noch etwas mehr Zeit investiere, könnte ich mir durchaus noch sehr interessante Bilder vorstellen.

IMG_5234.JPG IMG_5239.JPG IMG_5248.JPG IMG_5242.JPG IMG_5237.JPG IMG_5241.JPG

Über Anregungen zum Video selbst oder Fragen zu diesen Flammenlose Echtwachskerzen würde ich mich sehr freuen und euch bitten, einen kurzen Kommentar zu hinterlassen.

Wunschliste für das Christkind: Gute Objektive für Canon DSLR unter 100, 500 bzw. 1.000 €!

Montag, November 28th, 2011

Mittlerweile ist der 1. Advent fast vorbei und Weihnachten kommt rasend schnell auf uns zu. Ich habe keine Idee was ich meinen Liebsten zu Weihnachten schenken soll und wann ich überhaupt Zeit dazu finden werde, um mich dem besorgen der Geschenke widmen zu können. Wären doch nur alle Fotografen, dann würde ich mich schon deutlich einfacher tun! Zumindest scheitert es an mir selbst bestimmt nicht an Wünschen, die ich an das Christkind hätte.

IMG_4951_PS.jpg IMG_4952_PS.jpg IMG_4956_PS.jpg IMG_4958_PS.jpg IMG_4954_PS.jpg IMG_4962_PS.jpg

Lange habe ich es irgendwie nicht einsehen wollen, wieso ein lichtstarkes Objektiv so “wichtig” für Profi- Fotografen ist. Verwenden sowieso alle tolle Kameras, die besten Blitze und Studio- Beleuchtungen und noch zusätzlich ein Stativ. Irgendwann bin ich dann über das Normalobjektiv Canon EF 50 mm 1:1.8 II für knapp unter 100 € gestolpert und nun kann ich das Träumen, von weiteren Objektiven mit ähnlicher Anfangs- Blende, nicht mehr aufhören. Es macht einfach nur Spaß damit, selbst bei relativ wenig Licht, ohne Blitz und ohne Stativ noch gute Fotos machen zu können. Neben der hohen Lichtstärke bietet eine Anfangs- Blende von f/1.8 einfach enorm viel Freiraum, um bewusst mit Schärfe und Unschärfe arbeiten zu können. Hauptargument gegen ein Objektiv mit Fest-Brennweite war bei mir immer die Faulheit und die Angst, das Objektiv oft wechseln zu müssen. Doch die Abbildungsleistung und Anfangs-Blende f/1.8 haben mich mittlerweile soweit überzeugt, das dieses Objektiv schon zu meinem “Immer-Drauf” wurde und ich oft ganz bewusst nur noch mit 50 mm Fixbrennweite unterwegs bin. Durch die Festbrennweite werde ich einfach viel mehr gefordert, mit den oft knappen Bewegungsfreiräumen optimal umzugehen und das macht richtig Spaß.

So günstige Objektive wie das oben beschriebene Canon EF 50 mm 1:1.8 II gibt es leider nicht zweimal. Für mich einziger Nachteil von diesem Objektiv ist der relativ laute und eher langsame Autofokus, wodurch ich mittlerweile überlege doch noch etwas mehr Geld zu investieren, um mir das Canon EF 50mm 1:1,4 USM um knapp 340 € zu kaufen. Für den Aufpreis kann ich neben der noch höheren Lichtstärke vor allem auf den bewährt leisen und schnellen Mikroultraschallmotor (USM) für den Autofokus zurückgreifen.

Wenn ich damit jetzt wunschlos glücklich wäre, würden mich vermutlich 90 % der Fotografen darum beneiden. Dem ist leider nicht so und deshalb befinden sich auf meinem derzeitigen Wunschzettel schon noch so manch andere Linsen, wo ich mir denke, dass diese in absehbarer Zeit für mich leistbar wären… . Zum einen wäre da noch das Canon EF 28mm 1:1,8 USM Objektiv um ca. 430 € oder das Sigma EX 30mm 1:1.4 DC HSM (~415 €), was für engere Räume und wenig Bewegungsfreiheiten bestimm oft besser für mich geeignet wäre. Alternativ zum 50 mm wäre aber vielleicht doch wieder ein Zoom-Objektiv besser geeignet, wie zum Beispiel das Canon EF-S 17-55mm 1:2,8 IS USM (bereits ~800 €) mit dem ich dann endgültig das Standard Kit-Objektiv von Canon ersetzen könnte.

All diese erwähnten Objektive bringen mir gegenüber dem Kit-Objektiv durch die große Anfangsblende von kleiner f/2,8 zwar deutlich mehr Flexibilität in puncto Licht und Schärfentiefe, jedoch von der Brennweite selbst decken sie für mich keine neuen Bereiche mehr ab. Aus diesem Grund wäre eventuell auch ein richtiges Weitwinkel einmal ein extrem interessantes Objektiv für mich, das mir bestimmt auch viele Interessante Einsatzmöglichkeiten bietet. Die Auswahl von solchen Weitwinkel, die bei einem Crop Faktor von 1,6 (zb. bei meiner Canon 550D) noch wirklich ein Weitwinkel bieten, ist gering, wodurch eigentlich hier nur das Objektiv Tokina AF 11-16mm 1:2.8 DX um ca. 600 € in Frage kommen würde.

Die obigen Bilder wurden übrigens alle gestern mit mit dem Canon EF 50 mm 1:1.8 II am Krenglbacher Adventmarkt 2011 (Oberösterreich, nähe Wels) aufgenommen und zeigen Hufschmiede bei der Arbeit. Ich bin sehr zufrieden für diese Schnappschüsse, da ich mir nicht wirklich Zeit fürs fotografieren genommen habe, und die Kamera (Canon EOS 550D) eher nur zufällig mit dem kleinen und sehr leichten 50 mm Objektiv umgehängt hatte.

Linzer Pöstlingberg: Märchenwelt in der Grottenbahn!

Montag, Oktober 31st, 2011

Vor einigen Wochen war ich wieder mal mit meinem neuen (fast Lieblings-objektiv), dem lichtstarken Canon EF 50mm f/1,8 in Linz am Pöstlingberg unterwegs. Genauer gesagt in der Märchenwelt in der über 100 Jahre alten Grottenbahn.

Irgendwie passend zu Halloween, habe ich einige fotografische Impressionen dazu in Form eines kurzen Videos zusammengefügt, welches ich euch hiermit präsentieren kann:

Wieso eigentlich “passend zu Halloween“? Einfach deshalb, weil ich damit so manche Kindheitserinnerungen verbinde und die “schöne” Märchenwelt für mich zum Teil sehr gruselig war. Zu meiner Zeit (o mann bin ich schon alt)… habe ich von Halloween noch nichts gewusst und für mich waren Märchenfiguren wie die “böse Hexe” aus Hänsel & Gretel oder der Rübezahl schon gruselig genug. Dazu braucht es nicht tonnenweise falsches Blut, Skelette, Totenköpfe und was weiß ich noch alles… .

IMG_4512_PS.jpg IMG_4502_PS.jpg IMG_4513_PS.jpg IMG_4514_PS.jpg IMG_4516_PS.jpg

Wünsch euch viel Spaß mit den Bildern und dem kurzen Video. Vielleicht konnte ich ja die ein oder andere Kindheitserinnerung wecken. Mich haben dieses mal die Figuren irgendwie fasziniert, mit wie viel Liebe und Details diese gebaut wurden.

IMG_4494_PS.jpg IMG_4496_PS.jpg IMG_4507_PS.jpg IMG_4509_PS.jpg IMG_4510_PS.jpg IMG_4515_PS.jpg IMG_4520_PS.jpg

Falls ihr mehr Informationen über das verwendete 50 mm Normalobjektiv haben wollt, interessiert euch vielleicht auch dieser Beitrag von mir:  Lichtstarkes Normalobjektiv Canon EF 50mm f/1,8 – Günstig aber gut!

Lichtstarkes Normalobjektiv Canon EF 50mm f/1,8 – Günstig aber gut!

Sonntag, Juli 10th, 2011

Ein original Canon Objektiv das “günstig” ist, so etwas gibt es nicht, oder? Doch es gibt eines, ich konnte es selbst kaum glauben und bin eher nur durch Zufall darauf gestoßen. Das Normalobjektiv Canon EF 50mm f/1,8 ist auf Amazon um ~100 € zu erhalten und ist somit mit einer maximalen Blende von f/1.8 nun mein lichtstärkstes Objektiv.

IMG_2155.JPG IMG_2175.JPG IMG_2219.JPG IMG_9855.JPG

IMG_2023.JPG IMG_9903.JPG IMG_9888.JPG

Erwartet habe ich mir von diesem Objektiv um diesen Preis nicht sehr viel, aber ich bin bis jetzt sehr zufrieden damit. Einziger und auch größter Kritikpunkt daran ist wohl die gesamte Verarbeitung, es fühlt sich einfach nur “billig” an, aber um so überzeugender finde ich dagegen die Lichtstärke und Bildleistung. Für mich ist es ideal, auch bei schlechten Lichtverhältnissen (Available Light) noch halbwegs brauchbare Bilder zu machen. Weiters ist dank der großen maximale Blende eine sehr geringe Schärfentiefe möglich, was neue gestalterische Möglichkeiten mit 50 mm Brennweite zulässt.

Detailliertere Bildinformationen findet ihr unter den folgenden 100 % Crops aus den obigen Bildern:

IMG_2219.JPGIMG_2155.JPGIMG_9855.JPGIMG_2023.JPGIMG_9888.JPGIMG_9903.JPG

Die Bilder sind alle direkt aus dem “Leben” gegriffen und in manchen Fällen war das Licht extrem schwach, wodurch ISO-Werte bis 1600 notwendig waren. Alle Bilder, außer bei den Fröschen, wurden ohne zusätzlicher Beleuchtung fotografiert. Ich kann das Canon EF 50mm f/1,8 für den Preis von knapp 100 € nur jedem weiterempfehlen, der vor allem bei verfügbarem (schlechten) Licht fotografieren will und dafür nicht etliche 100 € mehr für ein lichtstarkes Normalobjektiv ausgeben möchte.