Deutsch flagEnglisch flagFranzosisch flagAdd to Google
Tote Baeume, toter Wald? Ist das erst der Anfang?

Beliebte Beiträge

Archive

# Seiten von Bekannten und mir selbst

Interessante Seiten

Schlagwörter

|

Refelexionen und Spiegelungen oder blaues Blut?

Samstag, März 22nd, 2008

In meiner Foto-GalerieWassertropfen-Fotografie gibt es wieder zwei neue Fotos zu sehen. Meiner Meinung nach sind es keine Topfotos, aber ganz vorenthalten möcht ich sie euch auch nicht. Die Fotos wurden mit der Canon EOS 350D und einem “Leica APO-Macro-Elmarit-A 1:2.8/100” Objektiv + “Leica Elpro 1:2-1:1 for A 2.8/100” Converter, aufgenommen.

RAHMEN_IMG_9981_PS_16_9.jpg RAHMEN_IMG_9999_16_9.jpg

Making of “Wassertropfen” part 2

Donnerstag, Februar 14th, 2008

So, wie versprochen gibt es jetzt den 2. Teil von Making of “Wassertropfen”. Nach dem der erste Versuch Wassertropfen festzuhalten eher spontan entstand, versuchte ich bei den nächsten Aufnahmen etwas professioneller heranzugehen. Für die “optimale” Beleuchtung sorgten noch zwei zusätzliche Baustrahler die ich mir extra dafür im Baumarkt besorgt habe. (~30€ für einen 150W und einen 500W Baustrahler + Kabel und 3-Fachverteiler mit Schalter). In Summe sorgten bei den nächsten beiden Aufbauten also 2x500W und 1x150W Baustrahler für die Beleuchtung. Für die Generierung der Tropfen verwendete ich wieder meinen Wollfaden. Die Tropfengröße bzw. die Tropffrequenz kann durch die Wolldicke etwas variiert werden. RAHMEN_Zugeschnitten_IMG_7247.jpg

DSC02796.JPG DSC02797.JPG

Beim zweiten Aufbau diente ein einfaches schwarzes T-Shirt als Hintergrund. Den Wollfaden lenkte ich mittels eines alten Stativs so, dass die Tropfen in passender Position in meinem Wasserbecken, bzw. auf meinen Objekten auftrafen.

Der dritte und bislang letzte Tag, an dem ich Wassertropfen fotografiert habe, erfolgte wieder unter einem Tisch. Diesmal dienten als Hintergrund verschieden färbige Vasen bzw. ein schwarzer Karton.

Als Unterschied zum ersten Versuch, wurden die Fotos nicht mehr mit der Kompaktkamera Leica D-Lux 3, sondern mit der SLR Canon EOS 350D durchgeführt. Die Belichtungszeiten variierten je nach Blende von 1/1000 bis zu 1/4000s.

DSC02813.JPGDSC02814.JPG

RAHMEN_Canon_20080203_0782_Invert_filtered.jpg

Als Objektiv verwendetet ich ein “Leica APO-Macro-Elmarit-A 1:2.8/100” und beim dritten Versuch noch zusätzlich den Converter “Leica Elpro 1:2-1:1 for A 2.8/100” mit dem unter anderem das linke Foto entstand. Um die Tropfen optimal zu erwischen ist ein gutes “Gefühl” bzw. “Timing” oder einfach nur Geduld und gute Nerven erforderlich gewesen.

Mehr meiner Fotos gibt es natürlich in meiner Foto-GalerieWassertropfen-Fotografie zu bewundern.