Deutsch flagEnglisch flagFranzosisch flagAdd to Google
Kannst du diesen Blicken wiederstehen?

Beliebte Beiträge

Archive

# Seiten von Bekannten und mir selbst

Interessante Seiten

Schlagwörter

|

Testbericht/ Review zur LED LENSER® M14X und M7R X – Multifunktionale Taschenlampen

Dienstag, November 27th, 2012

[blab-Review]

Im letzten Beitrag habe ich eine Ankündigung zur Launch Party zur LED LENSER M14 X und M7R X in Pregarten gemacht. Dieses mal darf ich über diese Party berichten und insbesondere über meine ersten Eindrücke zu den beiden neuen LED-Lenser Produkten der M(X)-Serie schreiben. Doch als erstes möchte ich mich noch einmal bei allen Teilnehmern bedanken, die sich dafür Zeit genommen haben. Die Launchparty zur LED LENSER M14 X und der aufladbaren LED Taschenlampe M7R X fand am 23.11.2012 statt und dauerte fast 6 Stunden (18 bis ~23:30 Uhr).

IMG_3192.JPG IMG_3193.JPG IMG_3196.JPG IMG_3197.JPG

Eröffnen durfte ich die Launch Party mit einem kleinen Spaßturnier, in dem die Teilnehmer mit einem selbst gebauten Primitivbogen ihr Können im Bogenschießen unter Beweis stellen mussten. Nach einem spannendem Finale zwischen Roman und Leo konnte sich Leo den Sieg holen. Als Preis gab es dafür die LED LENSER P3-AFS P. Die P3-AFS P wird mit nur einer AAA Batterie betrieben, ist als Schlüsselanhänger gedacht und bietet trotz ihrer kompakten Größe eine Lichtleistung von 25 Lumen, eine Leuchtweite von bis zu 60 m und eine Leuchtdauer von bis zu 6 h. Selbst dieses kleine Modell ist mit dem für LED LENSER typischen Advanced Focus System ausgestattet. Mehr dazu später… .

704902_520613387950970_1171390143_o.jpg IMG_3395.JPG IMG_3397.JPG IMG_3398.JPG

Nach der Preisübergabe durften die Teilnehmer die neue LED LENSER M14 X testen. Trotz Flutlicht am Einschussplatz des Bogenparcours konnte die Lampe von Anfang an mit ihren 650 Lumen Lichtleistung und 280 m Leuchtweite beeindrucken. Im “Professional” Licht-Modus konnten die Teilnehmer, ohne viel zu erklären müssen, schnell die verschiedenen Lichtfunktionen der Smart Light Technology (SLT) durchprobiert werden.

Sowohl die LED LENSER M14 X als auch die M7R X sind mit einer Vielzahl von Funktionen ausgestattet, so dass es richtig schwierig wird, diese alle ausführlich zu beschreiben. Kurz zusammengefasst besitzt die LED-Taschenlampe 3 verschiedenen Lichtprogramme, mit denen in Summe 8 verschiedene Lichtfunktionen ausgewählt werden können und auch als “SMART Light Technology” bezeichnet werden. Im Lichtprogramm “Easy Mode” kann sehr einfach und komfortabel zwischen zwei verschiedenen Helligkeitstufen (+ Dimmen von 15 % auf 100 % Leuchtkraft) hin und her geschallten werden. Das Lichtprogramm “Defense Programm” ist ähnlich dem Easy Mode, nur statt dem schwächeren Helligkeitsstufe wird der “Strobe-Modus” aktiviert, welcher durch schnelles ein Ausschalten (Stroboskop) einen Angreifer praktisch “Blind” machen soll und somit zur Selbstverteidigung im Dunklen sehr gut geeignet ist. Dieser Modus kann durchaus effektiv sein, auch wenn ich hoffe das ihn nie jemand verwenden muss. Beim dritten Modus, dem “Professional Mode” stehe neben den obigen beiden Funktionen, der schwächeren, dimmbaren Helligkeitstufe und dem Strobe-Modus noch  eine Blink- und eine S.O.S.- Funktion zur Verfügung.

Die aufladbare LED Taschenlampe LED LENSER M7R X überzeugt aus meiner Sicht durch die noch etwas kompaktere und leichtere Bauweise (203 g statt 365 g) und vor allem dem einzigartigen “Floating Charge System”. Das magnetische Ladekontaktmodul des Ladekabels muss nur in die Nähe der Rückseite von der Taschenlampe gebracht werden und hält danach die LED-Handlampe automatisch in der gewünschten Position fest (liegend oder hängend in der mitgelieferten Halterung/ Ladeschale). Das Ladekabel selbst kann dann je nach belieben an einen USB-Port am PC oder Notebook, dem mitgelieferten Netzteil oder dem optionalen Auto-Ladeadapter angeschlossen werden. Die M7R X liefert eine Lichtleistung von 600 Lumen und sorgt somit für eine Leuchtweite von 235 m.

Nach der Vorstellung der drei Lampen, ging es dann endlich auf den 3D-Parcours zum Bogenschießen bei Nacht, auf dem die beiden fokussierbaren Taschenlampen ausführlichst getestet werden konnten. Im Vergleich zu den mitgebrachten Lampen meiner Teilnehmer, hatten die beiden neuen LED LENSER in puncto Leuchtkraft die Nase leicht vorne, wobei man ehrlicherweise sagen muss, die Konkurrenz schläft nicht. In puncto “Advanced Focus System” und “SMART Light Technology” kenne ich bis dato keine besseren Systeme als die von LED LENSER. Bei den letzten drei Bildern handelt es sich übrigens nicht um einen roten Laserpointer der das Ziel anvisieren soll, sondern um die Flugbahn eines Pfeiles, der mit roten LED-Leuchtnocken ausgestattet war.

IMG_3592.JPG IMG_3622.JPG IMG_3614.JPG IMG_3562.JPG IMG_3543.JPG IMG_3557.JPG

Als erstes Fazit kann ich nur sagen, dass beide Lampen in puncto Lichtleistung sehr überzeugend waren. Das “Advanced Focus System” wurde gegenüber der M7R und M14 (ohne X) noch einmal etwas verbessert, wodurch sich noch deutlich leichter und komfortabler mit einer Hand fokussieren lässt und aus meiner Sicht zurecht als weltbestes Fokussiersystem bezeichnet werden darf. Die maximale Leuchtdauer hat sich durch die mehr als doppelte Lichtleistung gegenüber deutlich reduziert (M7R -> M7R X von 20,5 h auf 8,5 h/ M14 -> M14X von 60 h auf 15 h). Bei unserem Rundgang am 3D-Parcours ging der M14 X nach ca. 3-4 h Stunden bei meist maximaler Leuchtkraft der Saft aus. Die M7R X wurde etwas sparsamer verwendet, und hielt ohne Probleme den ganzen Abend durch. Einige Eindrücke vom Bogenschießen bei Nacht habe ich vorerst in dem folgendem Video zusammengefasst.

Ein etwas ausführlicheres Video-Review zu den beiden LED LENSER High-End Taschenlampen wird in den nächsten Tagen auf meinem Youtube-Channel bzw. http://iGeld.net folgen, sobald ich wieder etwas Zeit dafür finde. Abschließend zu diesem Text-Review möchte ich noch kurz auf das LED LENSER Forum, die LED LENSER Galerie und die Facebookseite von LED LENSER verweisen, auf der immer wieder auch Verlosungen von LED LENSER Produkten stattfinden.

Launch Party zur LED LENSER M14 X und M7R X in Pregarten!

Dienstag, November 20th, 2012

[blab-Review]

Es werde Licht. Passend vor Weihnachten darf ich im Rahmen eines Reviews zwei neue LED LENSER High-End Taschenlampen von Zweibrüder testen. Bei den beiden Lampen handelt es sich um die LED LENSER M14 X und die Aufladbare LED Taschenlampe M7R X, welche mit 650 bzw. 600 Lumen angepriesen werden. Am Freitag ist es dann endlich soweit, wo ich die Lampen im Rahmen einer Launch Party einem kleinen aber feinen Publikum präsentieren werde. Zusätzlich können die Lampen dann gleich in der Praxis, beim 3D-Bogenschießen bei Nacht von den Teilnehmern getestet werden.

Im Rahmen dieser Launch Party werde ich versuchen, Live auf Facebook ein paar erste Bilder zu posten. Zusätzlich werde ich das ganze filmen und fotografieren und dann hoffentlich möglichst bald als Text- und Videoreview zu den beiden LED LENSER Lampen hier auf diesem Blog veröffentlichen können. Erste Eindrücke von den weiterentwickelten Lampen sind, wie ich mittlerweile von LED LENSER schon gewohnt bin, sehr positiv. Als Dankeschön darf ich auf der Launchparty noch ein Gewinnspiel veranstalten, bei dem die P3-AFS P gewonnen werden kann. Um euch nicht ganz ohne Bilder der neuen Lampen hängen zu lassen, hier schon mal erste Eindrücke:

IMG_3192.JPG IMG_3193.JPG IMG_3196.JPG IMG_3197.JPG

All jene, die bereits jetzt mehr über die 600 bis 650 Lumen Leuchtkraft der LED LENSER M14 X und M7R X erfahren wollen, denen kann ich vorerst nur die obigen Produktlinks empfehlen, das LED LENSER Forum oder die Facebookseite von LED LENSER.