Hinweis auf Verwendung von Cookies


Deutsch flagEnglisch flagFranzosisch flagAdd to Google
Kristallene Ohrringe

Beliebte Beiträge

Archive

# Seiten von Bekannten und mir selbst

Interessante Seiten

Schlagwörter

|

Salewa Rockshow 2011 – Das Sportkletter-Event!

Donnerstag, April 21st, 2011

[Trigami-Review] Die Outdoor Klettersaison hat nun endgültig begonnen und in diesem Sinne möchte ich euch auch gleich auf die Salewa Rockshow 2011 verweisen, die dieses Jahr bereits zum 3. Mal stattfindet. Jeder kann sich für diese internationale Sportkletter- Eventserie in den sogenannten RockCallings bewerben. Also ihr Sportkletterer, READY TO ROCK? – http://www.salewa.com/rockshow

Was ist die Salewa Rockshow 2011 genau?
Die Salewa Rockshow gilt als eine der spannendsten Kletterspots Europas und du kannst gemeinsam mit internationalen Athleten des SALEWA alpineXtrem Teams einen Tag am Fels verbringen, Spaß haben und vielleicht auch viel von ihnen lernen. Zu den Stars der internationalen Kletterszene zählen unter anderem Johanna Ernst (AT), Anna Galliamova (RUS), Florian Riegler (IT), Roger Schäli (CH) und Michi Wohlleben (D). Die SALEWA RockShow Tourstops 2011 sind in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Polen, Russland, Tschechien und der Schweiz.
Pro Tourstopp wird ein “Climber of the Day” ermittelt, welcher einen Gutschein über 300,- € erhält und auf die OutDoor 2011 zum RockFinal fahren darf. Im RockFinal in Deutschland (Friedrichshafen am 14.07.2011) wird dann der “Climber of the Tour” gekürt, welcher mit einem Gäste-VIP-Ticket nach nach Arco (ITA), zum legendären RockMaster, der offiziellen World Climbing Championships, fährt.

Bewerben für die Rockshow – RockCalling:
In den RockCallings können sich pro Termin drei Kletterer für einen Tourstop der RockShow qualifizieren. Die Callings finden in den Großstädten der teilnehmen Länder statt. Zum Beispiel für:

Österreich: Kitzbühel (Salewa Kletter Kitz – 14.05); Fürstenfeld (kletterhalle-fuerstenfeld.at – 22.05) und Wien (Edelweiss Center – 29.05)
Deutschland: Augsburg (Sportkreisel – 10.05); Dresden (XXL – 12.05); Freiburg (Impulsiv Emmendingen – 07.05); Köln (Absturz – 24.05); München (Boulderwelt – 21.05)
Schweiz: Küblis (Kletterhalle Küblis – 22.05); St. Gallen (Kletterhalle St. Gallen – 05.05); Fribourg (Salle Bloczone – 21.05)

Mehr Details dazu und die genauen Termine findet ihr  auf salewa.com/rockshow/). Anmeldung ist online oder in der jeweiligen Kletterhalle der RockCallings möglich.

Fotowettbewerb zu den RockCallings:
Neben dem sportlichen Teil, dem Sportklettern in dieser Eventserie findet auch noch ein Fotowettbewerb statt. Dazu einfach deine Lieblingsfotos aus den RockCallings auf  salewa.com/rockshow/ hochladen und an einer Verlosung von 10 ROCKMASTER Eintrittskarten teilnehmen.

Wien: Donauturm – Aussichtsturm im Donaupark mit 252 m Höhe

Samstag, Dezember 20th, 2008

Der Donauturm ist mit seinen 252 m Höhe das zweithöchste freistehende Gebäude von Österreich. Der Aussichtsturm wurde von 1962 bis 1964 in mitten des Donauparks im 22. Wiener Geneidebzirk Donaustadt errichtet und eines der vielen Wahrzeichen von Wien.

IMG_3812_PS_3_4_filtered_(c)_Bernhard_Plank.jpg HDR_Donauturm_spiegelung_IMG_3934_2_3_filtered_(c)_Bernhard_Plank.jpg

Errichtet wurde der vom Architekten Hannes Lintl entworfene Donautturm im Zuge der Vorbereitungen zur Wiener Internationalen Gartenschau (WIG 64) welcher am 16. April 1964 vom Bundespräsidenten Adolf Schärf feierlich eröffnet wurde. Der Aussichtspunkt über der Stadt ermöglicht einen Fernblick von bis zu 80 Kilometer [wieninfo].

Donauturm_S_W_IMG_3962_filtered_(c)_Bernhard_Plank.jpg Donauturm_gespiegelt_IMG_ausgerichtet_3966_filtered_(c)_Bernhard_Plank.jpg

Am Turm werden in der doppelstöckigen verglasten Kanzel zwei Drehrestaurants in 160 und 170 Metern Höhe einen betrieben und bieten einen abwechslungsreichen Blick über die österreichische Bundeshauptstadt. Eine Umdrehung dauert 26, 39 oder 52 Minuten. Weiters befindet sich auf der Aussichtsplattform auch eine Bungee-Jumping-Anlage, die im Sommer zeitweise in Betrieb ist.

Seit Oktober 2002 haben Verliebte die Möglichkeit, auf der Glasterrasse des Wiener Donauturms zu heiraten, aber auch für Geburtstagsfeiern in 170 Meter Höhe ist der Donauturm jederzeit gut gerüstet [autnet.at].

Wien: Millenium-Tower, das höchste Gebäude / Wolkenkratzer Österreichs

Samstag, Dezember 13th, 2008

Beginnen möchte ich mit meiner kleinen Wien-Donauinsel-Rundreise mit dem Millenium-Tower, welcher mit einer Gesamthöhe von 202 m (171 m Gebäudesubstanz) derzeit noch das höchste Gebäude Österreichs ist und auch zu den höchsten Bürogebäuden Europas zählt. Europaweit (inkl. Moskau) liegt dieser Wolkenkratzer an 27. Stelle. Er befindet sich am Handelskai 94-96 im 20. Wiener Gemeindebezirk “Brigittenau” und wurde in extrem kurzer Bauzeit errichtet. Dank effizienter Organisation sämtlicher Arbeitsschritte und modernster Bautechnik konnten durchschnittlich 2 1/2 Geschosse pro Woche errichtet und das Gebäude im Jahr 1999 fertig gestellt werden.

HDR_IMG_3914_5_ausgerichtet_filtered_(c)_Bernhard_Plank.jpg IMG_3909_PS_4_3_crop_filtered_spiegel_(c)_Bernhard_Plank.jpg

Auf 51 Geschossen bietet der Büroturm eine Bruttogeschossfläche von 47.200m², wovon 38.500m² als Bürofläche genutzt werden. Die restliche Fläche ist bis zum 2. Geschoss allgemein zugänglich und wird unter anderem für ein Einkaufszentrum (Millennium City), Restaurants und ein Multiplex-Kino genutzt. Die Form des Towers wird durch zwei miteinander verschränkte vollständig verglaste Zylinder gebildet, die durch eine Stahlverbundkonstruktion getragen wird. Entworfen wurde der Millennium Tower von den Architekten Gustav Peichl, Boris Podrecca und Rudolf F. Weber.

IMG_3901_2_3_crop_filtered_(c)_Bernhard_Plank.jpg IMG_3907_PS_filtered_(c)_Bernhard_Plank.jpg

Von den vielen Restaurants in diesem Gebäudecomplex konnte ich das Steakpoint ausprobieren. Dieses Restaurant kann ich jedem nur empfehlen, der einmal sehr gut Steakessen gehen möchte. Das was mir in diesem Restaurant serviert wurde, war eines der besten Steaks die ich je bisher gegessen habe. Schon bei dem Gedanken an das “Filet Steak” welches ich verspeisen durfte, läuft mir das Wasser im Mund zusammen.

HDR_Milleniumtower_PS_ausgerichtet_IMG_3931_29_30_filtered_(c)_Bernhard_Plank.jpg IMG_3913_PS_ausgerichtet_filtered_(c)_Bernhard_Plank.jpg

Am Anfang dieses Beitrages habe ich geschrieben, das es sich “noch” um das höchste Gebäude Österreichs handelt, denn geplant sind zwei Wolkenkratzer in der Wiener Donaucity. Der vom französischen Stararchitekten Dominique Perrault geplante Wolkenkratzer “DC Tower 1” soll mit 220 Metern das neue höchste Gebäude Österreichs werden. Geplanter Baustart bei der Reichsbrücke war 2007, welcher leider nicht eingehalten werden konnte, als nächster Termin wurde Ende 2008 genannt, wobei auch dieser Termin nur noch sehr schwer einzuhalten ist.

Großer Nock: Auf dem Weg nach oben und ab nach Barcelona

Donnerstag, Oktober 2nd, 2008

Grüß euch, ich war vorriges Wochenende seit langem wieder einmal mit meinen Eltern und meinem Bruder wandern, und dabei konnte ich einige Bilder bei einer tollen nebeligen Atmosphere machen.

IMG_3181_PS_Kontrast_B_W_©_Bernhard_Plank.jpg IMG_3166_PS_16_9_BW_©_Bernhard_Plank.jpg

Diese Aufnahme entstand am 27. September 2008 auf der Wanderung auf den “Hohen Nock” in Oberösterreich. Der Berg zählt zum Sengsengebirge und stellt mit einer Seehöhe von 1963 Metern den höchsten Gipfel desselben Gebirgszuges dar. Weitere Landschaftsaufnahmen gibt es in meiner GalerieLandschaften zu betrachten.

IMG_3184_PS_B_W_©_Bernhard_Plank.jpg IMG_3168_PS_B_W_©_Bernhard_Plank.jpg IMG_3190_PS_4_3_©_Bernhard_Plank.jpg

Leider mussten wir aufgrund der schlechten Sichtbedienungen durch den starken Nebel und dem bereits relativ hohem Schnee von ~50 cm kurz vor dem Gipfel umdrehen.  Jetzt fragen sich bestimmt einige, was das alles mit Spanien (Barcelona)  zu tun hat? Soweit nichts, aber ich wollte euch mitteilen, das ich ab morgen eine Woche auf Urlaub in Barcelona sein werde und sich dadurch auf dieser Seite sowie dem Photoblog nichts tun wird.

Partielle Mondfinsternis (80%) in Oberösterreich am 16.08.2008 23:00 Uhr – HDRI

Montag, August 18th, 2008

Am 16.08.2008 konnte in Österreich wieder einmal eine Mondfinsternis betrachtet werden und ich hatte die Gelegenheit, diese mit ein paar Bildern festhalten zu können. Es handelt sich dabei um eine ca. 80% partielle Mondfinsternis, die um 23:10 Uhr Ortszeit ihr Maximum erreicht hatte.

IMG_2308_PS_16_9_filtered_(c)_Bernhard_Plank_2.jpg HDR_Manuel_filtered_(c)_Bernhard_Plank_2.jpg

Als Objektiv diente ein “altes” Leica-Objektiv + Converter von meinem Vater, was in Summe eine Objektiv-Brennweite von ~360mm ergab. Die zweite Aufnahme wurde manuell aus 7 Aufnahmen mit unterschiedlichen Belichtungszeiten zusammengesetzt und wird auch als HDRI bezeichnet.

Zwei weitere Aufnahmen sind in meiner Foto-Galerie zu betrachten.