Hinweis auf Verwendung von Cookies


Deutsch flagEnglisch flagFranzosisch flagAdd to Google
Mit dem Kopf nach unten...

Beliebte Beiträge

Archive

# Seiten von Bekannten und mir selbst

Interessante Seiten

Schlagwörter

|

Archive for April, 2011

Ich und Ich – 20 Jahre Fotografie von Bernhard Plank!

Samstag, April 23rd, 2011

Anlässlich meines 27. Geburtstags darf ich euch in diesem Beitrag zwei Bilder präsentieren, die mich beim fotografieren zeigen und wohl nicht all zu viele Worte benötigen. Wann genau ich wirklich das aller erste mal auf den Auslöser einer Kamera gedrückt habe, kann ich leider nicht sagen, jedoch liegen zwischen diesen beiden Bildern ziemlich genau 20 Jahre dazwischen.

Foto-Ich-Au-Fotografieren-1991-by-Angelika-Kragl-Image_P9_258_08-91 Marchtrenker Au Berni.jpg Foto-Ich-Au-Fotografieren-2011-by-Felix-Leitner_MG_32029.jpg

Damals durfte ich bereits sehr bald mit einer “alten” Minolta Spiegelreflexkamera von meinem Vater – Reinhold.imBILDE.at fotografieren, mit der ich hier gerade in der Marchtrenker Au vor einer Orchidee knie. Aufgenommen hat dieses Bilder Angelika K. . Wie das zweite Bild ganz gut zeigt, fotografiere ich heute hauptsächlich mit einer Canon EOS 550D. Aufgenommen wurde dieses Bild von Felix L. vor ca. zwei Monaten ebenfalls in der Au.

Damit möchte ich mich noch ein mal bei Angelika (bzw. Christine) und Felix für die tollen Bilder danken. Weiters sag ich noch zu allen Danke, die mich bei meinem Hobby unterstützen bzw. unterstützt haben, insbesonderer bei meinem Vater, ohne dem ich vermutlich nie damit angefangen hätte. Leider kann ich euch nicht so einfach einen fotografischen Rückblick meiner Werke geben, aber eventuell finde ich einmal Zeit, diese grob zusammenzufassen. Sollte es Fragen geben, stehe ich euch gerne Rede und Antwort.

Salewa Rockshow 2011 – Das Sportkletter-Event!

Donnerstag, April 21st, 2011

[Trigami-Review] Die Outdoor Klettersaison hat nun endgültig begonnen und in diesem Sinne möchte ich euch auch gleich auf die Salewa Rockshow 2011 verweisen, die dieses Jahr bereits zum 3. Mal stattfindet. Jeder kann sich für diese internationale Sportkletter- Eventserie in den sogenannten RockCallings bewerben. Also ihr Sportkletterer, READY TO ROCK? – http://www.salewa.com/rockshow

Was ist die Salewa Rockshow 2011 genau?
Die Salewa Rockshow gilt als eine der spannendsten Kletterspots Europas und du kannst gemeinsam mit internationalen Athleten des SALEWA alpineXtrem Teams einen Tag am Fels verbringen, Spaß haben und vielleicht auch viel von ihnen lernen. Zu den Stars der internationalen Kletterszene zählen unter anderem Johanna Ernst (AT), Anna Galliamova (RUS), Florian Riegler (IT), Roger Schäli (CH) und Michi Wohlleben (D). Die SALEWA RockShow Tourstops 2011 sind in Deutschland, Frankreich, Italien, Österreich, Polen, Russland, Tschechien und der Schweiz.
Pro Tourstopp wird ein “Climber of the Day” ermittelt, welcher einen Gutschein über 300,- € erhält und auf die OutDoor 2011 zum RockFinal fahren darf. Im RockFinal in Deutschland (Friedrichshafen am 14.07.2011) wird dann der “Climber of the Tour” gekürt, welcher mit einem Gäste-VIP-Ticket nach nach Arco (ITA), zum legendären RockMaster, der offiziellen World Climbing Championships, fährt.

Bewerben für die Rockshow – RockCalling:
In den RockCallings können sich pro Termin drei Kletterer für einen Tourstop der RockShow qualifizieren. Die Callings finden in den Großstädten der teilnehmen Länder statt. Zum Beispiel für:

Österreich: Kitzbühel (Salewa Kletter Kitz – 14.05); Fürstenfeld (kletterhalle-fuerstenfeld.at – 22.05) und Wien (Edelweiss Center – 29.05)
Deutschland: Augsburg (Sportkreisel – 10.05); Dresden (XXL – 12.05); Freiburg (Impulsiv Emmendingen – 07.05); Köln (Absturz – 24.05); München (Boulderwelt – 21.05)
Schweiz: Küblis (Kletterhalle Küblis – 22.05); St. Gallen (Kletterhalle St. Gallen – 05.05); Fribourg (Salle Bloczone – 21.05)

Mehr Details dazu und die genauen Termine findet ihr  auf salewa.com/rockshow/). Anmeldung ist online oder in der jeweiligen Kletterhalle der RockCallings möglich.

Fotowettbewerb zu den RockCallings:
Neben dem sportlichen Teil, dem Sportklettern in dieser Eventserie findet auch noch ein Fotowettbewerb statt. Dazu einfach deine Lieblingsfotos aus den RockCallings auf  salewa.com/rockshow/ hochladen und an einer Verlosung von 10 ROCKMASTER Eintrittskarten teilnehmen.

Wandmontage von großformatigen Fotos auf Alu-Dipond-, Acryl-Glas-Platten, etc…

Dienstag, April 19th, 2011

Vor kurzem konnte ich mein aller erstes Foto auf einer Alu-Dipond Platte drucken lassen. Sobald man dann diese Platten in der Hand hält, stellt sich die Frage wie montiere/ befestige ich diese Werke am besten an der Wand. Im Internet bin ich da nicht wirklich auf eine zufriedenstellende Lösung gekommen. Meist findet man irgendwelche Kunststoffteile, welche an die Rückseite des Bildes geklebt werden und dann mittels Nagel an der Wand befestigt werden. Das ganze Kostet dann um die 10 – 15 € exkl. Versandkosten. Lediglich auf schildbefestigung.de fand ich halbwegs günstige und durchaus ansprechende Befestigungsmöglichkeiten für Werke auf diversen Platten. Nachteil, diese sind leider nicht Unsichtbar!

Aus diesem Grund habe ich mich dazu entschlossen, mir selber eine “schwebende” bzw. “unsichtbare” Wandbefestigung für eine 80×40 cm Alu-Dipond Platte zu bauen und euch die 10 Schritte dazu im Rahmen dieses Blog-Beitrages vorzustellen. Dazu benötigt es ein 1 m langes U-Profil aus Aluminium (ca. 1,25 €), 2 x Nägel bzw. Schrauben (ca. 0,5 €) und ein doppelseitiges Klebeband (ca. 0,1 € / 1 m Alu Profil). Alles kann relativ einfach im Baumarkt erworben werden, wobei die Nägel und vor allem das doppelseitige Klebeband (10 m) für deutlich mehr Alu-Dipond Platten ausreichen. In Summe komme ich für diese Befestigungsart auf finanzielle Kosten von ~ 2 € inklusive 15 – 45 Minuten Zeitaufwand.

Schritt #1 -5:
Die Schritte 1-5 bestehen aus dem Zuschneiden des 100 cm langen U-Profile mit einer Eisensäge in ein 80 cm und in zwei 10 cm Stücke. Nach dem Schneiden werden noch die Grate mit einer Eisenfeile entfernt.Vermutlich könnte man sich auch die jeweiligen Profile direkt im Baumarkt zuschneiden lassen und sich dann die hier beschriebenen Schritte ersparren.

IMG_1101.JPG IMG_1102.JPG IMG_1104.JPG IMG_1107.JPG

Schritt #6 -8:
In den Schritten #6-8 werden die Alu-Profile von Verunreinigungen mittels Alkohohl gereinigt. Weiters wird von der Alu-Dipond Platte die Schutzfolie auf der Rückseite (soweit vorhanden) entfernt und ebenfalls an der Ober- und Unterkannte der Platte mittels Alkohohl gereinigt. Nach dem Reinigen wird in Schritt #7 das doppelseitige Klebeband auf die Alu-Profile entsprechend dem Foto geklebt. Abschließend wird dann das 80 cm lange U-Profil an die Oberkante, und die beiden 10 cm Profile (dienen lediglich als Abstandshalter)  jeweils an die Ecken der Unterkante geklebt.

IMG_1105.JPG IMG_1100.JPG IMG_1110.JPG IMG_1112.JPG

Schritt #9 -10:
In den Schritten #9-10 werden nur noch die beiden Schrauben (oder eventuell auch Nägel) mit einer Wasserwage in einem Abstand von ca. 60 cm in die Wand montiert. Danach kann das Bild auf Alu-Dipond an die Wand gehängt werden.

IMG_1113.JPG IMG_1114.JPG IMG_1115.JPG IMG_1116.JPG IMG_1118.JPG

Abschließend kann ich euch nur noch viel Spaß beim Betrachten eurer Kunstwerke in den eigenen vier Wänden wünschen, und hoffe dem ein oder anderen damit weitergeholfen  zu haben. Vor allem wenn geplant ist, mehr als nur ein Bild zu montieren, ist diese Methode deutlich preiswerter als sämtliche Produkte, welche im Internet käuflich zu erwerben sind. Auch vom qualitativen Aspekt braucht sich diese Variante nicht verstecken.

Ostergeschenke – Wie wäre es mit Steingut-Vasen, Windlichter aus Treibholz, etc…

Freitag, April 8th, 2011

Ostern steht vor der Tür und der Frühling hat nun endgültig begonnen. Wie wäre es nun mit ausgefallenen Geschenke bzw. Accessoires für den Garten, den Balkon oder die Terrasse? Schau doch einfach kurz auf aigner-ambiente.at vorbei, vielleicht findest du ja genau das richtige für dich oder jemanden den du beschenken möchtest? Im folgenden darf ich euch einige Fotos präsentieren, die ich von Christians Produkten machen durfte, wie zum Beispiel diese Windlicht “Treibholz” aus naturbelassenes Treibholz mit herausnehmbarem Glaseinsatz um 10 € zzgl. Versandkosten. Das relativ hohe Glas schützt ein Teelicht sehr Gut vor Wind, selbst wenn dieser zeitweise etwas stärker weht. Weiters gibt es durch das naturbelassene Holz ein sehr schönes Licht und erinnert mich immer an ein Lagerfeuer:

IMG_7152_PS_16_9.jpg IMG_7164_PS_16_9.jpg

IMG_7068_PS.jpg IMG_7162_PS_16_9.jpg IMG_7028_PS.jpg

Ein weiteres, für mich sehr ansprechendes Produkt ist eine Steingut Vase “Rindendesign”, welche eine sehr interessante Oberflächenstruktur aufweißt und innen glasiert ist. Die 11 x 34 cm hohe Vase kostet zzgl. Versandkosten 29 Euro und passt in jede moderne Wohnung.

IMG_7002_PS.jpg IMG_7004_PS_v2.jpg IMG_7008_PS.jpg

(mehr …)

Fotos im Großformat: Wie wärs mit Bilder auf Alu-Dibond?

Freitag, April 1st, 2011

Dank Pixopolis hatte ich das erste mal die Möglichkeit, eines meiner Fotos auf eine Alu-Dibond Platte abbilden zu lassen. Alu Dibond ist ein eher außergewöhnliches, aber auch sehr robustes Material für Fotos und eignet sich laut Hersteller auch für den Außeneinsatz.

Konkret habe ich mir eine Alu-Dibond Platte im Panoramaformat 2:1 mit 80 x 40 cm bestellt. Das Druckmedium war eine 3 mm Alu Dibond, also ein Kunststoffschaumkern der auf beiden Seiten mit Aluminium beschichtet ist. Der Druck erfolgte mit UV-Tinte und wurde anschließend noch mit PE beschichtet. Weitere Infos wie Preise zu den Alu-Dibond von Pixopolis gibt es hier: Pixopolis Alu-Dibond Platten

Bestellung und Lieferung:
Nach dem Herunterladen und Installieren erfolgt die Bestellung über die Software “pixGEN”. Für mich waren allen Schritte bis zum Bestellabschluss selbsterklärend und innerhalb weniger Minuten erledigt. Einziger Kritikpunkt für mich war, dass eine Bezahlung für Erstkunden nur per Kreditkarte möglich war, und erst ab 3 Bestellungen die Zahlung per Rechnung freigeschalten wird. Andere Zahlungsarten habe ich leider nicht in der Bestellsoftware erkannt. Laut Homepage sollten jedoch auch folgenden Möglichkeiten zur Verfügung stehen: ELV, Sofort-Überweisung und PayPal.

Bestellt habe ich das Foto am Samstag Abend und bereits am Dienstag wurde das Bild in Deutschland versandt, so dass es am Mittwoch (nach 3 Werktagen!!) bei mir in Österreich angekommen ist:

IMG_1017.JPG IMG_1019.JPG

Bild- und Verarbeitungsqualität:
Ich kann nur sagen, das mich die Bildqualität der Alu Dibond Platte überzeugt hat. Sowohl die Farben als auch das Schwarz entspricht meinen Erwartungen und auch von der Auflösung scheitert es bei dieser Bildgröße eher an der Fotoqualität als an der Druckqualität. Die Verarbeitung der Alu-Schicht ist an der Oberseite (bedruckte Seite) sehr gut, lediglich an der Unterseite ist ein leichter Grat zu sehen. Dieser Grat ist jedoch nicht vom Bildbetrachter ersichtlich, sobald das Bild an der Wand hängt oder steht. Weiters spiegeln diese Bilder (im Gegensatz zu herkömmlichen Ausarbeitungen hinter einem Glasrahmen oder Acrylglas-platten) auf Grund der rauen Oberfläche so gut wie gar nicht, was mir sehr gut gefällt.

IMG_6893_PS.jpg IMG_6889_PS_16_9.jpg IMG_6901_PS.jpg IMG_6898_PS.jpg

IMG_6903_PS.jpg IMG_6907_PS.jpg

Montage von Alu Dipond Platten:
Eine Alu Dipond Platte wird für gewöhnlich komplett eben, ohne jegliche Vorrichtungen zur Montage an die Wand geliefert. Für die Montage bieten sich dann jedem eine Vielzahl von Möglichkeiten. Zum Teil gibt es fertige Wandmontage-Sets aus Kunststoff und Klebeband im Internet zu bestellen oder auch Halterungen in die das Bild zum Beispiel einfach auf ein Regal gestellt werden kann. Ich selbst möchte mir aus Alu-Profilen aus dem Baumarkt eine eigene Halterung basteln und werde darüber dann in einem eigenem Beitrag berichten. Leider habe ich auf der Seite von Pixopolis keinerlei Information zur Montage ihrer Druckwerke gefunden, wodurch ich vorerst für weitere Informationen leider nur auf Internet-Suchmaschinen verweisen kann.

UPDATE (16.04): Kundenservice/ Reklamation:
Selten dass ich in einem Test diesem Punkt viel Beachtung schenke, aber in diesem Fall muss ich das Kundenservice von Pixopolis einfach lobend erwähnen. Anfragen per Mail werden sehr schnell beantwortet und auch auf eine “kleine” Beanstandung bezüglich eines kleinen Fleckes an der linken unteren Ecke wurde sofort reagiert: Ich erhielt innerhalb weniger Werktage ein neues Exemplar meines Bildes! Hut ab von dieser Leistung, da wurde auf der Homepage nicht zu viel versprochen:

… Daher geben wir Ihnen die Garantie, dass Sie ein Produkt zurückgeben können, wenn es Ihnen nicht gefällt. Sie können wählen, ob wir es noch einmal drucken oder Ihnen Ihr Geld erstatten.

In der Praxis reicht es oft schon, wenn Sie uns ein Foto des Produktfehlers zusenden. In dem Fall müssen Sie Ihr Produkt nicht einmal zurücksenden sondern bekommen sofort ein neues… [Allgemeine INFO auf Pixopolis]

Fazit:
Ich kann  Pixopolis für den Druck von Alu-Dipond Platten nur Empfehlen. Die Bearbeitung und Lieferung erfolgte extrem schnell und die Bildqualität und Verarbeitung hat mich vorerst bis auf Kleinigkeiten, welche ich noch direkt bei Pixopolis “reklamieren werde”, überzeugt. Ein zusätzliches Update dazu folgt hoffentlich noch.