Hinweis auf Verwendung von Cookies


Deutsch flagEnglisch flagFranzosisch flagAdd to Google
Noch ein weniger staerker bitte...

Beliebte Beiträge

Archive

# Seiten von Bekannten und mir selbst

Interessante Seiten

Schlagwörter

|

Archive for Januar, 2014

USA: Big Apple / New York (USA) – Teil 3 – Upper Manhattan und Intrepid Museum

Freitag, Januar 10th, 2014

Am 3. Tag meiner kurzen USA Reise mit der Canon EOS 6D sowie dem Canon EF 24-105 mm f/4,0 L als Objektiv stand eigentlich nur das “Intrepid Sea, Air & Space Museum” auf dem Plan. Auf dem Weg dort hin machte ich noch an der Central Station (Grand Central Terminal) halt und konnte zuvor auch noch einige Blicke auf und in das Crysler Building (319 m) erhaschen.

IMG_4758.JPG IMG_4766.JPG IMG_4772.JPG IMG_4769.JPG IMG_4771.JPG

Im Grand Central Terminal ist für viele natürlich der große Apple-Store interessant, der mich ehrlich gesagt nicht wirklich interessiert bzw. begeistert hat, wodurch ich auch bewusst keine Bilder davon hier präsentiere. Viel beeindruckender ist für mich die Architektur und der riesen Bahnhof mitten in der Stadt.

IMG_4781.JPG IMG_4783.JPG IMG_4803.JPG IMG_4801.JPG
IMG_4819.JPG IMG_4820.JPG IMG_4782.JPG IMG_4787.JPG IMG_4818.JPG

IMG_4792.JPG IMG_4796.JPG IMG_4795.JPG

Danach ging es über den Times Square zu Fuß zum Intrepid Sea, Air & Space Museum, einem stillgelegtem Flugzeugträger der nun als Museum genutzt wird.

IMG_4925.JPG IMG_4845.JPG IMG_4849.JPG IMG_4850.JPG IMG_4857.JPG IMG_4861.JPG IMG_4865.JPG
IMG_4885.JPG IMG_4887.JPG IMG_4897.JPG IMG_4915.JPG

Nach dem das Museum überraschend Früh (17:00 Uhr Ortszeit) habe ich mich mit dem Bus wieder in Richtung Times Square begeben. Dabei konnte ich auch noch Hochhäuser wie das Empire State Building (381 m) oder noch mal das Crysler Building, etc… bei Nacht betrachten.

IMG_4957.JPG IMG_4965.JPG IMG_4966.JPG IMG_4831.JPG IMG_4990.JPG
IMG_4835.JPG IMG_4986.JPG IMG_4999.JPG IMG_5025.JPG

Der Times Square bietet ein nicht enden wollendes Lichtermeer, welches sich natürlich auch für abstrahierte Fotografie bestens eignet… .

IMG_4975.JPG IMG_4980.JPG IMG_4982.JPG IMG_5015.JPG
IMG_5027.JPG IMG_5004.JPG IMG_5035.JPG IMG_5049.JPG
IMG_4972.JPG IMG_4996.JPG

Das war also ein Tag, wo irgendwie nicht viel unternommen wurde, der aber dennoch viel zu schnell zu Ende ging. Weitere Tage folgen bestimmt noch auf meinem Blog, auch wenn nun bald ein Jahr seit meiner Reise vorüber ist.

Testbericht / Review: LED Taschenlampe Firenox Alpha mit 500 Lumen

Montag, Januar 6th, 2014

[Powered by lifeissimple.de] Heute darf ich euch wieder eine “kleine” LED Taschenlampe präsentieren. Und zwar die Firenox Alpha mit 500 Lumen Lichtleistung von Life is Simple GmbH & Co KG.  “Klein” deshalb, weil diese die bisher kleinste LED Taschenlampen ist, die ich bisher testen durfte und das bei hervorragender Lichtleistung. “Klein” ist soweit auch der Preis von 49,99 €, wenn man diesen mit LED Taschenlampen von anderen Herstellern wie LED LENSER® oder ArmyTek vergleicht.

IMG_7997-dng_PS.jpg IMG_7971-dng_PS.jpg IMG_8010-dng_PS.jpg

Die Verarbeitung der LED Taschenlampe Firenox Alpha ist sehr hochwertig. Keine all zu scharfen Kanten oder sonstige Mängel konnten entdeckt werden. Die entspiegelte Glaslinse fällt bei näherem Betrachten durch die violetten Reflexionen auch ins Auge, wobei ich den Vorteil von entspiegeltem Glas bei Taschenlampen nicht ganz verstehe. Das Batteriefach, dass für 3V CR123A bzw. 18650 Li-ion Batterien ausgelegt ist, wird mit zwei Dichtungen vor Wasser geschützt. Die Lampe an sich soll bis 2 m Tiefe wasserdicht sein und auch einen Sturz aus 1,5 m aushalten.

IMG_7987-dng_PS.jpg IMG_7986-dng_PS.jpg IMG_7991-dng_PS.jpg IMG_7979-dng_PS.jpg

Der Druckknopf ist aus grünem phosphoreszierenden Kunststoff ausgeführt, kann aber durch einen mitgeliefertem schwarzen Kunststoff-Druckknopf ausgewechselt werden. Auch diese LED Taschenlampe ist mit einem Mikrocontroller ausgerüstet, welcher die folgenden Lichtfunktionen bietet: Lichtleistung 100 %, 50 % und 25 % sowie Flash (Strobe) und SOS. Das Einstellen der unterschiedlichsten Funktionen geht einfach durch mehrmaliges kurzes Drücken des Druckknopfes, wodurch immer der Reihe nach die einzelnen Lichtfunktionen abgerufen werden. Eine Bedienungsanleitung ist für das Bedienen der Lampe aus meiner Sicht nicht notwendig, wie das im Fall von anderen LED Taschenlampen manchmal der Fall ist. Nachteil ist eventuell, dass sich die Lampe dadurch aber nicht “programmieren” lässt, um zum Beispiel einen schnellen Zugriff oder ein Hin- und Herschalten zwischen zwei Lichtfunktionen ermöglicht. Neben dem phosphoreszierenden Druckknopf ist auch Lampenkopf unterhalb der entspiegelte Glaslinse mit einem phosphoreszierenden Ring ausgestattet. Sollte die Lampe in der Nacht im ausgeschaltetem Zustand herunterfallen, kann diese dadurch deutlich einfach wieder gefunden werden. Vor allem der phosphoreszierende Leucht-Ring unter der Glaslinse leuchtet schon nach kurzem Betrieb der Lampe und ist dadurch auch ein kleines optisches Highlight.

IMG_8011-dng_PS.jpg IMG_8013-dng_PS.jpg IMG_8022-dng_PS.jpg IMG_8023-dng_PS.jpg

Die preiswerte LED Taschenlampe Firenox Alpha für 49,99 € bietet einen fest eingestellten Fokus. Die 500 Lumen Leuchtkraft werden relativ gleichmäßig, mit einer leichten zusätzlichen Fokussierung in der Mitte, verteilt. Für normale Tätigkeiten im Freien und zum orientieren im Gelände bin ich mit der Ausleuchtung sehr zufrieden. Als Leuchtweite werden 200 m angegeben. Dank der relativ kleinen Abmessungen (D35*138 mm) und nur 138 g (ohne Batterie) stört die Lampe auch nicht im Rucksack oder am Hosenbund bzw. Gürtel mit dem mitgelieferten Gürtelclip oder in der Gürteltasche.

IMG_8046-dng_PS.jpg IMG_8050-dng_PS.jpg IMG_8056-dng-PS.jpg

Mein persönliches Fazit ist, dass ich von dieser Lampe sehr positiv überrascht bin. Die hervorragende Verarbeitung und sehr gute Ausleuchtung sowie die Leuchtkraft macht diese Lampe zu meinem bisherigen Preis/Leistung Sieger. Für eher ausgefallene Sportarten wie dem 3D Bogenschießen bei Nacht würde ich mir jedoch eine stärkere Fokussierung im Zentrum wünschen, um die 500 Lumen Leuchtkraft mehr auf weiter entfernte Ziele bündeln zu können.