Deutsch flagEnglisch flagFranzosisch flagAdd to Google
Valentinstag: Die Blumen verstecken sich leider noch in Eis und Schnee!!

Beliebte Beiträge

Archive

# Seiten von Bekannten und mir selbst

Interessante Seiten

Schlagwörter

Archive for the 'Beiträge' Category

Wanddekorationen von Prentu: Fotos auf Aluminium (Aludipond) und Acrylglas im 3:4 Format

Sonntag, Mai 24th, 2015

[Beitrag unterstützt durch kostenloses Produkt] Ich wünsche einen wunderschönen verregneten Tag. Quasi ein perfekter Tag um endlich wieder einen Blogbeitrag zu verfassen. Im heutigen Beitrag darf ich über den Online-Fotoservice Prentu.de berichten, da mir diese netterweise einen Einkaufsgutschein zum Testen ihrer Produkte zukommen haben lassen. Die Auswahl von verschiedensten Fotoprodukte ist riesig. Schlussendlich habe ich mich dann für eine großformatige Wanddekoration (100×75 cm) entschieden, da die “Fotos auf Acrylglas Luxus (High Definition)” sehr vielversprechend aussahen. Mit dem restlichen Budget habe ich noch ein kleineres Foto auf Aluminium (20×20 cm) bestellt:

Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (15)

Bestellvorgang/ Webinterface/ Benutzerfreundlichkeit:
Die Bestellung über Prentu.de verlief ohne Probleme. Das Webinterface ist aus meiner Sicht sehr unkompliziert und selbsterklärend. Es muss keine eigene Software am PC installiert werden, etc… .

Lieferung/ Lieferzeiten:
3 Werktage (in der Karwoche am Karfreitag) nach der Bestellung habe ich bereits die Versandbestätigung mit entsprechendem Tracking-Code (GLS) erhalten. Durch die Osterfeiertage hat sich natürlich dann die tatsächliche Lieferzeit etwas erhöht, aber schlussendlich war das Paket dann nach 4 weiteren Werktagen bei mir im Haus. Die Lieferung selbst erfolgte aus Holland  (Oldenzaal), wodurch das Paket doch gute tausend Kilometer zurücklegen musste. Leider wurde bei der ersten Lieferung das Paket etwas unsanft behandelt, bzw. war aus meiner Sicht das Acryl-Glas Bild (vor allem die Ecken) zu wenig gut verpackt. Bei den späteren Lieferungen wurde auf diesen Kritikpunkt reagiert und eindeutig nachgebessert.

Defekte Ecken 1 Defekte Ecken 1 Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (17)

Kundenservice/ Kundensupport:
Auf Grund der defekten Ecken habe ich sofort mit dem Kundenservice per E-Mail Kontakt aufgenommen und diesem auch gleich einige Fotos der Beschädigungen geschickt. Nach nur wenigen Stunden habe ich sofort eine Antwort erhalten, dass das Bild noch einmal neu produziert wird. Nur wenige Werktage später habe ich dann eine neue Version des Bildes in Händen halten dürfen. Dieses Mal waren die Ecken mit einfachen Kantenschutz versehen und das Bild an sich etwas besser im Karton verpackt, so dass die Ecken den Transport ohne Schaden überstanden haben. Doch leider war das Bild wieder nicht ganz fehlerfrei, da sich scheinbar hinter dem Glas die bedruckte Folie ablöste, bzw. deutliche Risse  aufwies. Ursache dieses Fehlers ist mir nicht ganz klar gewesen, aber ich Vermute, dass der Fehler bereits bei der Montage des Aufhängesystems direkt bei Prentu passierte und nicht durch den Transport.  Jedenfalls kontaktiere ich wieder den Support, und erhielt innerhalb kürzester Zeit eine Antwort, dass ich das Bild noch einmal neu produzieren lassen kann. Mittlerweile hatte ich zwei Acrylglasbilder bei mir (wenn auch Defekt) und war nicht mehr ganz sicher, ob Acrylglas die richtige Lösung für mein Zimmer ist. Dadurch habe ich nun das Bild noch leicht abgeändert und dann auf Aluminium (weiß – 100×75 cm) nochmals neu produzieren lassen. Diese Bild ist dann einige Werktage ohne Probleme bei mir angekommen und mit diesem bin ich im gesamten sehr zufrieden, genauso wie mit dem Kundenservice von Prentu.

Bildqualität:
Bis auf die anfänglichen Beschädigungen bin ich mit der Bildqualität der Wanddekorationen sehr zufrieden. Es war das erste Mal, dass ich Acrylglasbilder testen konnte. Die Farben sind sehr kräftig und denk auch die Auflösung ist ausreichende, da die Bilder in dieser Größenordnung nicht mehr aus unter 1 m zu betrachten sind. Für mich persönlich hat sich aber nun bestätigt, dass in Zukunft nur noch Bilder auf Aluminium (Aludipond) in Frage kommen, da diese praktisch unempfindlich auf Reflexionen und Spiegelungen sind, was vor allem dann beim direkten Vergleich zwischen Acylglas und Aludipond ersichtlich wird.

Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (23)  Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (20) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (7)

 Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (11) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (22)
Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (9) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (24)

Aufhängesystem/ Aufhängemöglichkeiten:
Das Aufhängesystem für Bilder auf Aluminium oder Acrylglas bekommt für mich hier eine eigene Wertung, da es bei vielen Anbietern nicht selbstverständlich ist, passende Lösungen mit anzubieten. Bei Prentu ist das Aufhängesystem bei den “Fotos auf Acrylglas Luxus (High Definition)” (100×75 cm) bereits fix auf der Rückseite der Bilder montiert. Die montierten Aluprofile machen einen sehr hochwertigen Eindruck und sorgen für einfache und sichere Montage der Bilder. Bei dem Foto auf Aluminium (100×75 cm) ist eine einfache Aluplatte sowie Abstandhalter im Lieferumfang dabei, die noch von einem selbst auf der Rückseite (möglichst mittig) angeklebt werden müssen. Danach soll noch 24 h für das Aushärten des Klebers gewartet werden, bevor das Bild mittels eines einzigen Nagels an die Wand gehängt werden kann. Dieses Aufhängesystem habe ich an einem älteren Alu-Dipond Bild von mir ausprobiert, da hier mein eigenes Aufhängesystem vor einiger Zeit leider versagt hat, und das Bild von der Wand gefallen ist. Das Bild hängt dadurch schön an der Wand, hält aber durch den einen Nagel bei weiten nicht so stabil wie andere Aufhängesysteme.

Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (16) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (13) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (21) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (4) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (2)

Für das Aludipond von Prentu habe ich mir ein “Set Abstandhalter Luxus” mitbestellt. Diese sind zwar etwas mehr Aufwand bei der Montage (4 Schrauben), die mittels Wasserwaage und Maßband möglichst parallel und exakt zueinander zu montieren sind. Vorteil ist, dass das Bild danach bombenfest hält. Auch optisch finde ich dieses System sehr ansprechend.

 Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (19) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (25) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (14) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (6) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (5) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (3) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (8) Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (10)  Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (20)

Fazit:
Schade, dass leider zwei Bilder leicht beschädigt geliefert wurden, aber ein großes Lob an den Kundenservice, der jedes mal ohne Probleme schnell und sehr zufriedenstellend reagiert hat. Von der Bildqualität selbst bin ich sehr zufrieden und generell bietet Prentu.de eine sehr große Auswahl an verschiedensten Foto-Artikel. Für mich persönlich der größte Nachteil von Prentu ist, dass diese leider derzeit nur 1:1, 3:4 bzw. 4:3 Bildformate für Wanddekorationen im Angebot haben. Gerade in der heutigen Zeit würde ich mir hier mindestens 2:3 Formate aber auch Landscape-Formate aller 16:9 oder 2:1 wünschen, da hier die Bilder von mir oft besser wirken und in Räumen zum Teil weniger wuchtig erscheinen. Ich kann Prentu.de vor allem für Ihre Fotos auf Aluminium mit ruhigem Gewissen weiterempfehlen.

Prentu-Alu-Acryl-by-Bernhard_Plank-imBILDE_at (18)

Test/Review: Canon PowerShot G7X – Ein Frühlingsbeginn mit neuer Kamera

Sonntag, März 8th, 2015

Hier habe ich schon seit einer gefühlten Ewigkeit keinen Beitrag mehr verfasst, was vor allem daran liegt, dass ich mich in den letzten Monaten vermehrt um meine gewerbliche Homepage, imBILDE.at, gekümmert habe. Aber ist nicht der Frühling ideal für einen Neubeginn? Jedenfalls hat mich der Frühling dazu verleitet, meine neueste “kleine” Errungenschaft, die Kompaktkamera Canon PowerShot G7 X etwas zu testen:

Erste Bilder mit Canon G7X - Frühling 2015 Erste Bilder mit Canon G7X - Frühling 2015 Erste Bilder mit Canon G7X - Frühling 2015 Erste Bilder mit Canon G7X - Frühling 2015 Erste Bilder mit Canon G7X - Frühling 2015

Wieso die Kompaktkamera Canon Powershot G7 X um knapp über 500 €?
Mittlerweile besitze ich neben der Canon 550D vor allem auch noch die Canon EOS 6D. Beide Kameras möchte ich mit der Canon PowerShot G7 X nicht wirklich ersetzten, sondern viel mehr meine alte Kompakte, die Canon PowerShot S90.

Was waren meine Kaufentscheidungen?
Kaufentscheinde war vor allem die gute Bildqualität vor allem auch bei höheren ISO-Werten, das extrem lichtstarke Objektiv über den gesamten Brennweitenbereich (f/1.2 … f/2.8)  und die deutlich höhere Megapixelanzahl gegenüber der alten PowerShot S90. Zusätzlich wollte ich endlich eine Kamera mit klappbarem TouchScreen und entsprechender Videofunktion (FullHD@60FPS) mit Fokustracking, da bisher keine meiner derzeitigen Kameras dafür geeignet ist. Auch die neu Canon EOS 7D MKII hat leider keinen klappbaren Touchscreen, um in Zukunft im Videobereich für mich ein Fortschritt zu werden. Alles noch in einer sehr kompakten Größe.

Erste Bilder mit Canon G7X - Frühling 2015 Erste Bilder mit Canon G7X - Frühling 2015 Erste Bilder mit Canon G7X - Frühling 2015

Was ist mein erstes Fazit?
Mein erstes Fazit zur Canon PowerShot G7 X ist, dass ich mir diese Kompaktkamera auf jedenfalls behalten werde und für mich ein mehr als würdiger Nachfolger zur S90 ist. Erste Tests zur Bildqualität zeigen, dass die Kamera auch noch bei ISO1600 sehr brauchbare Bilder (Bildrauschen gering) abliefert und fast mit der Canon 550D vergleichbar ist. Das extrem lichtstarke Objektiv erlaubt zusätzlich bei offener Blende geringere ISO Werte (oder Belichtungszeiten) als zum Beispiel mit dem Kit-Objektiv Canon 24-105 f/4 L. Auch mit der Videoqualität bin ich für meine Ansprüche sehr zufrieden. Fokustracking arbeitet gut (eventuell etwas langsam), genauso wie die Fokusierung über den Touchscreen. Ich hoffe bald einmal ein Beispielvideo dazu erstellen zu können. Der eingebaute Bildstabilisator arbeitet sehr gut, um verwacklungsfreie Videos zu erstellen. Von der Bildschärfe habe ich die Kamera vorerst vor allem im Makro-Modus getestet. Hier bin ich im Großen und Ganzen zufrieden. Einziges Manko könnte sein, dass mittels TouchScreen der Fokus nicht so exakt gewählt werden kann wie zB. mit einer DSLR und einem entsprechendem Makro-Objektiv (zb.: 100 mm f/2.8 L). Auch die Auflösung ist (logischerweise) nicht mit einer DSLR und entsprechendem Objektiv Vergleichbar.

Erste Bilder mit Canon G7X - Frühling 2015 Erste Bilder mit Canon G7X - Frühling 2015

Mein weitere Ausblick?
Ich werde die Canon PowerShot G7 X vermutlich für die ein oder andere kurze Dienstreise sogar statt der 6D + 24-105 mm mitnehmen, da ich damit endlich auch mit leichtem Gepäck reisen kann. Ich denke, ich werde damit sehr zufrieden sein. Mehr darüber folgt hoffentlich bald.

PS.: Die Akkulaufzeit ist leider relativ gering. Ich habe zwar noch keine genauen Zahlen, aber ich vermute, dass nach ca. 200 Bilder Schluss ist. Ersatzakku wäre jedenfalls zu empfehlen, wenn Canon hier nicht unverschämt hohe Preise verlangen würde: Ersatzakku für Canon PowerShot G7 X NB-13L [~ 70 € auf Amazon)

USA: Big Apple / New York (USA) – Teil 3 – Upper Manhattan und Intrepid Museum

Freitag, Januar 10th, 2014

Am 3. Tag meiner kurzen USA Reise mit der Canon EOS 6D sowie dem Canon EF 24-105 mm f/4,0 L als Objektiv stand eigentlich nur das “Intrepid Sea, Air & Space Museum” auf dem Plan. Auf dem Weg dort hin machte ich noch an der Central Station (Grand Central Terminal) halt und konnte zuvor auch noch einige Blicke auf und in das Crysler Building (319 m) erhaschen.

IMG_4758.JPG IMG_4766.JPG IMG_4772.JPG IMG_4769.JPG IMG_4771.JPG

Im Grand Central Terminal ist für viele natürlich der große Apple-Store interessant, der mich ehrlich gesagt nicht wirklich interessiert bzw. begeistert hat, wodurch ich auch bewusst keine Bilder davon hier präsentiere. Viel beeindruckender ist für mich die Architektur und der riesen Bahnhof mitten in der Stadt.

IMG_4781.JPG IMG_4783.JPG IMG_4803.JPG IMG_4801.JPG
IMG_4819.JPG IMG_4820.JPG IMG_4782.JPG IMG_4787.JPG IMG_4818.JPG

IMG_4792.JPG IMG_4796.JPG IMG_4795.JPG

Danach ging es über den Times Square zu Fuß zum Intrepid Sea, Air & Space Museum, einem stillgelegtem Flugzeugträger der nun als Museum genutzt wird.

IMG_4925.JPG IMG_4845.JPG IMG_4849.JPG IMG_4850.JPG IMG_4857.JPG IMG_4861.JPG IMG_4865.JPG
IMG_4885.JPG IMG_4887.JPG IMG_4897.JPG IMG_4915.JPG

Nach dem das Museum überraschend Früh (17:00 Uhr Ortszeit) habe ich mich mit dem Bus wieder in Richtung Times Square begeben. Dabei konnte ich auch noch Hochhäuser wie das Empire State Building (381 m) oder noch mal das Crysler Building, etc… bei Nacht betrachten.

IMG_4957.JPG IMG_4965.JPG IMG_4966.JPG IMG_4831.JPG IMG_4990.JPG
IMG_4835.JPG IMG_4986.JPG IMG_4999.JPG IMG_5025.JPG

Der Times Square bietet ein nicht enden wollendes Lichtermeer, welches sich natürlich auch für abstrahierte Fotografie bestens eignet… .

IMG_4975.JPG IMG_4980.JPG IMG_4982.JPG IMG_5015.JPG
IMG_5027.JPG IMG_5004.JPG IMG_5035.JPG IMG_5049.JPG
IMG_4972.JPG IMG_4996.JPG

Das war also ein Tag, wo irgendwie nicht viel unternommen wurde, der aber dennoch viel zu schnell zu Ende ging. Weitere Tage folgen bestimmt noch auf meinem Blog, auch wenn nun bald ein Jahr seit meiner Reise vorüber ist.

Achat Kristallwelten – Mikrokristalline Varietät des Quarz!

Montag, Dezember 30th, 2013

Es gibt hier wieder einmal einen kleinen Einblick in Kristallwelten aus dem Wohnzimmer. Dabei handelt es sich um “Achat“, also einem Quarz in verschiedenen Farben. Viel mehr dazu mag ich auch schon gar nicht mehr schreiben.

IMG_7069.JPG IMG_7060.JPG IMG_7045.JPG IMG_7055.JPG

IMG_7080_PS.jpg IMG_7087_PS.jpgIMG_7097_PS.jpg

IMG_7089_PS.jpg IMG_7076.JPG IMG_7093_PS.jpg IMG_7092_PS.jpg

Aufgenommen wurden die Bilder mit der Canon EOS 550D und dem Canon EF 100 mm Makro f/2.8.

Abschied von Madiba – Nelson Rolihlahla Mandela in Johannesburg (Südafrika)

Donnerstag, Dezember 12th, 2013

In wenigen Tagen ist es soweit, dann wird Nelson Mandela am 15. Dezember 2013 in seiner Geburtsstadt Qunu beerdigt. Madiba, so wie Nelson Mandela liebvoll von vielen Südafrikaner genannt wurde, war Südafrikas erster schwarzer Präsident. Bevor es jedoch soweit kam, war er einer der führenden südafrikanischen Anti-Apartheid-Kämpfer. Die nachfolgenden Bilder zeigen das Freedom Charter Memorial in Kliptown (Soweto – Johannesburg) welche die Freiheitscharta (Freedom Charter) präsentiert. Dieses Dokument, wurde vom so genannten Congress of the People (Volkskongress) am 26. Juni 1955 beschlossen. Verfasst wurde diese während der Apartheid, also der Zeit der Rassentrennung in Südafrika, aber ich denke, viele dieser Punkte sollten auch in den heutigen Zeiten viel mehr von der gesamten Welt und den mächtigen Personen an den Regierungsspitzen wahrgenommen werden:

IMG_9425.JPG IMG_9426.JPG IMG_9423.JPG

IMG_9422.JPG IMG_9420.JPG IMG_9419.JPG

Das Gegenprogramm gegen Apartheid fordert in zehn Punkten vor allem: Demokratie, Gleichberechtigung aller Einwohner Südafrikas unabhängig von ethnischer Zugehörigkeit, Hautfarbe oder Geschlecht sowie Respektierung grundlegender Menschenrechte wie der Meinungsfreiheit, der Versammlungsfreiheit, der Religionsfreiheit, der Reisefreiheit und Recht auf Privatsphäre:

  1. The People Shall Govern! – Die Menschen sollen die Gesetze mitbestimmen dürfen!
  2. All National Groups Shall have Equal Rights! – Alle Landesgruppen sind gleichberechtigt!
  3. The People Shall Share in the Country`s Wealth! – Die Menschen sollen den Reichtum des Landes teilen!
  4. The Land Shall be Shared Among Those Who Work It! -Das Land soll an jene verteilt werden, die es auch bearbeiten!
  5. All Shall be Equal Before the Law! – Vor dem Gesetzt soll jeder gleich sein!
  6. All Shall Enjoy Equal Human Rights! – Alle haben die gleichen Menschenrechte!
  7. There Shall be Work and Security! – Es soll Arbeit und Sicherheit geben!
  8. The Doors of Learning and Culture Shall be Opened! – Die Türen zur Bildung und Kultur sollen geöffnet werden!
  9. There Shall be Houses, Security and Comfort! – Es soll Häuser, Sicherheit und Komfort geben!
  10. There Shall be Peace and Friendship! – Es soll Friede und Freundschaft herrschen!

Die obigen 10 Punkte wurden frei von mir ins Deutsche übertragen. Eine vollständige Liste sowie noch die genauen Forderungen zu den einzelnen Punkte findet Ihr zum Beispiel auf nelsonmandela.org.

Die folgenden beiden Bilder zeigen noch das Haus von Desmond Tutu und jenes von Nelson Mandela in dem er bis kurz nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis 1990 wohnte. Somit ist die Vilakazi Street in Soweto die einzige Straße, in der zwei Friedensnobelpreisträger lebten.

IMG_9448.JPG IMG_9447.JPG

Grüne Perlen: Wassertropfen im Detail!

Montag, Dezember 9th, 2013

Grüße euch, ich habe mal wieder eine kleine Serie an Bildern erstellt und gleich mal Lust, diese hier auf meinem Blog zu präsentieren. Dabei handelt es sich um einfache Wassertropfen auf einem grünen Hintergrund.

IMG_6462_PS.jpg IMG_6471_PS.jpg IMG_6459_PS.jpg IMG_6464_PS.jpg
IMG_6470_PS.jpg IMG_6431_PS.jpg IMG_6445_PS.jpg IMG_6455_PS.jpg

Aufgenommen wurden die Bilder wieder einmal mit meiner Canon EOS 550D und dem Canon 100 mm Macro f/2.8. Als Lichtquelle diente eine einfache LED-Taschenlampe von LED Lenser.

IMG_6442_PS.jpg IMG_6451_PS.jpg IMG_6446_PS.jpg IMG_6434_PS.jpg IMG_6432_PS.jpg IMG_6425_PS.jpg IMG_6424_PS.jpg IMG_6410_PS.jpg