Hinweis auf Verwendung von Cookies


Deutsch flagEnglisch flagFranzosisch flagAdd to Google
Wo werde ich ankommen?

Beliebte Beiträge

Archive

# Seiten von Bekannten und mir selbst

Interessante Seiten

Schlagwörter

Berge und Wolken…

Freitag, August 7th, 2009

Eigentlich wollte ich diese Serie Berge im Licht nennen, jedoch gibt es bereits von Bernd Ritschel einen sehenswerten Fotoband dem ich nicht den Namen “stehlen” wollte. Wie bereits im vorrigem Beitrag angekündigt, handelt es sich bei den gezeigten Bildern hauptsächlich um Berge aus den Dolomiten (Eisack- und Grödnertal in Südtirol) welche z.T.: die 3000 Höhenmeter leicht erreichen. Mehr Worte darüber will ich auch schon nicht mehr schreiben, genießt einfach die Stimmungen.

HDRI_IMG_8565_3_4_PS.jpg HDRI_IMG_8588_89_90_PS.jpg

HDRI_IMG_8505_3_4_PS.jpg HDRI_IMG_8559_7_8_PS.jpg

Weiter Bilder gibt es hier: (mehr …)

Urlaub in Südtirol und den Dolomiten

Montag, August 3rd, 2009

Grüß euch, in diesem Beitrag möchte ich euch die Fotoserie “Berge und Wolken” ankündigen, welche während eines 4-tägigen Kurzurlaubes in Südtirol entstanden ist. Angereist sind wir mit dem Auto über Innsbruck – dem Brenner - nach Klausen (ital.: Chiusa). Klausen ist eine Stadt im mittleren Eisacktal in Südtirol, welche etwa 10 km südlich von Brixen liegt. In dieser ~5000 Einwohner Stadt verbrachten wir zwei Nächte in einem 3*** Hotel um 35€ / Person (inkl. Frühstück) und durften dort die enorme Gastfreundschaft genießen, die Südtiroler uns Österreichern zu Tage legten. Diese idylische Kleinstadt welche  erstmals 1027  als “chiusa sub Sabione sita” Urkundlich erwähnt wurde, sollte mindestens einen Kurzbesuch wert sein. Auch kann ich das Kloster Säben, einer der ältesten Wallfahrtsorte und erster Bischofssitz Tirols nur empfehlen, welches direkt von Klausen in ca 30 Minuten zu Fuß zu erreichen ist so wie viele andere Wanderwege, welche von Klausen ihren Ausgangspunkt nehmen.

IMG_8210_PS_16_9.jpg IMG_8199_PS.jpg IMG_8321_PS.jpg

Die nächsten beiden Tage führten uns dann in das Grödnertal zu den Dolomiten, wo wir dann auf der Suche nach Boulder bzw. Klettermöglichkeiten waren. Weiters ist dieses Tal wohl extrem beliebt für Rad- und Motorradfahrer. Übernachtet haben wir auf dem CAMPINGPLATZ Colfosco Corvara in Alta Badia Dolomiten Südtirol (~25 € für 2 Personen, Zelt und Auto pro Nacht) auf ca. 1700 m Seehöhe.

HDRI_IMG_8366_4_5_PS.jpg HDRI_IMG_8363_1_2_PS.jpg

Weitere Details und vor allem Fotos zu dem Kurzurlaub in den Südtiroler Dolomiten und der Fotoserie  “Berge und Wolken” wird es hoffentlich in den nächsten Tagen und Wochen auf dieser Webseite geben.

Testbericht/ Review: Das FUJIFILM Fotobuch brillant – Der Qualitäts-Check

Mittwoch, Juli 15th, 2009

Nach dem ich das FUJIFILM Fotobuch brillant von fujidirekt.de endlich in meinen Händen halten kann, werde ich im letzten Teil meines Reviews vorallem auf die Qualität des Fotobuches, sofern ich das beurteilen kann, eingehen. Die Produktionszeit meines Fotobandes betrug 6 Tage (4 Werktage) so, dass ich das Fotobuch genau nach 11 Tagen (7 Werktage) in den Händen halten konnte. Verpackungsmäßig gibt es an diesem Produkt überhaupt nichts zu bemängeln. Das Fotobuch befand sich neben einem festen Karton noch in einer weichen Styroporhülle, so dass es vermutlich auch den “unsanftesten” Transport unbeschadet überstanden hätte.

Die spezielle “Leporello-Bindung”:
Das FUJIFILM Fotobuch bewirbt unter anderem die spezielle “Leporello-Bindung”, welche für hohe Festigkeit und Stabilität sowie eine vollständige Planlage des aufgeschlagenen Buches steht. Die fast vollständige Planlage der “Doppelseiten” kann ich nur bestätigen, wodurch wirklich die vollständige Seite sichtbar ist. Über die Festigkeit auf einen längeren Zeitraum kann ich nichts sagen, ausser, dass die Buchbindung bis jetzt wirklich einen stabilen Eindruck hinterlässt.

IMG_8713_PS.jpg IMG_8703_PS_16_9.jpg IMG_8704_PS_16_9.jpg

Bucheinband Hardcover:
Über den Bucheinband gibt es auch nichts “besonderes” zu sagen. Es handelt sich dabei tatsächlich um ein sehr stabiles Hardcover welches 3 mm dick ist.

Echtes Fujifilm Fotopapier:
Das Herzstück einer jeden Fotografie, ist das Papier auf das es gedruckt bzw. ausgearbeitet wird und auch in diesem Punkt wurde von FUJIFILM nicht zu viel versprochen. 0,35 mm stark ist das “echte Fujifilm Fotopapier” auf das die Bilder gedruckt (ausgearbeitet) wurden. Durch das relativ dicke Papier lässt sich jede Seite angenehm aufblättern und die Ecken werden kaum oder gar nicht durch das Angreifen beschädigt. Ausserdem sind dank des “speziellen” Fotopapiers keine störende Fingerabdrücke nach dem umblättern auf den einzelnen Seiten zu erkennen. Die Bild- und Farbqualität sämtlicher Fotos im Fotobuch sind hervorragend, lediglich mit einer Seite bin ich nicht zu 100 % zufrieden. Dabei handelt es sich um sehr strenge (kontrastreiche) Schwarz-Weiß-Wasserbilder (z.B.: Wassertropfen am Huepfen… ) die etwas zu hell “ausgearbeitet” wurden, bzw. einfach am Bildschirm dunkler deutlich besser ausschauen.

IMG_8710_PS_3_2.jpg IMG_8712_PS_3_2.jpg

Fazit- / Resüme:
Für knappe 30 € erhält man ca. 7 Werktage nach der Bestellung ein 25 Seiten starkes FUJIFILM Fotobuch brillant, welches von einer hervorragenden Qualität ist. Auf der Suche nach eventuellen Mängel habe ich mich sehr schwer getan und war lediglich mit einer einzigen Seite mit Schwarz-Weis-Fotos nicht 100 %-ig zufrieden, da die Bilder am Bildschirm einen deutlich höheren Kontrast aufwiesen als in der ausgedruckten Version.

Die in diesem Beitrag gezeigten Bilder wurden alle mit der Canon EOS 450D, dem Canon EF 100mm F2.8 MACRO USM und dem Canon Speedlite 430EX II fotografiert.  Dieser Produkttest als Onlinebotschafter (www.onlinebotschafter.com) wurde im Auftrag von dot-friends durchgeführt.

Das Objektiv Sigma 150-500mm 5,0-6,3 DG APO OS HSM im Test

Sonntag, Juni 14th, 2009

Vor gut zwei Wochen habe ich erstmals ein Objektiv von Sigma in der Hand gehalten. Es handelte sich dabei um das Sigma 150-500mm 5,0-6,3 DG APO OS HSM Objektiv für Canon. Wie zufrieden, oder leider NICHT zufrieden ich mit meiner Version des Objektives war, werde ich in Form eines kurzen Testberichtes bzw. Reviews in diesem Beitrag erläutern. Beginnen werde ich jedoch mit zwei Bildern die ich mit dem  Sigma 150-500mm gemacht habe. Diese beiden Bilder sind eine der wenigen, die von der Qualität und Bildschärfe “OK” geworden sind, so dass ich sie auch hier als “FOTOS” präsentieren kann. Einige weitere Landschaftsbilder sind in meiner Landschafts-Galerie zu betrachten.


IMG_7636_PS_(c)_Bernhard_Plank.jpg HDRI_IMG_7679_7_8_PS_16_9_(c)_Bernhard_Plank.jpg

Das eigentliche Review bzw. den kurzen Testbericht zum Sigma 150-500mm 5,0-6,3 DG APO OS HSM das ich mit Stativ und meiner Canon EOS 450D getestet habe, gibt es hier zu lesen: (mehr …)

Münster: Kirchen, Dome und Gewölbe…

Sonntag, Juni 7th, 2009

Neben dem St. Paulus-Dom gibt es eine Vielzahl von Kirchen in Münster. Die Liste an Kirchen umfasst fast 70 verschiedene Bauwerke, wovon ich gerade einmal einen Bruchteil besichtigen konnte. Bei den hier gezeigten Kirchen handelt es sich um die St. Lamberti und um die Martinikirche. Beide stammen aus dem Dekanat Lamberti, wobei die Lambertikirche der bedeutendste sakrale Bau der westfälischen Spätgotik ist. Die Martinikirche ist einer der ältesten katholischen Sakralbauten im westfälischen Münster unter dem Patrozinium des Heiligen Martin und entstand etwa ab den 1180er Jahren.

IMG_7052_3_4_PS.jpg HDRI_IMG_7017_8_9_PS.jpg

HDRI_IMG_6954_5_6_PS.jpg IMG_6960_PS_crop_BW.jpg IMG_7063_PS_BW.jpg

Neben diesen beiden Kirchen fand ich noch Zeit, mir die Pfarrkirche St. Ludgeri (Ludgerikirche) und die Apostelkirche anzusehen. Bei der Apostelkirche handelt es sich um die evangelische Hauptkirche von Münster. (mehr …)

Münster: Halle Münsterland, Universitäten, Kirchen, Tagungen, Fahrräder und Studenten…

Dienstag, Mai 26th, 2009

Die Universitätsstadt Münster hat ca. 270.000 Einwohner wovon rund ein Viertel davon Studenten und Schüler sind. Die Studentenstadt ist weiters auch als Fahrradstadt Deutschlands bekannt und man kann alle Ziele schnell und bequem mit dem Bike erreichen.

Ich konnte diese Stadt vorrige Woche anlässlich der DGZfP Jahrestagung 2009 (Tagungshomepage) bei wunderschönem Wetter besuchen und fühlte mich sofort sehr wohl. Ich hoffe die heutigen Unwetter haben diesen Teil Deutschlands halbwegs verschont und hoffe, dass die Unwetter auch bei uns in Oberösterreich ohne Überschwemmungen, zu starkem Sturm und Gewitter vorüberziehen.

Bei meiner sehr knapp bemessenen Freizeit konnte ich zum Glück das ein oder andere Foto machen, welche ich euch im Laufe der Wochen hier auf dieser Seite präsentieren will. Unter anderem konnte ich Bilder vom Hafen in Münster, der Halle Münsterland, dem Bischöflichen Schloss und natürlich der Altstadt mit sämtlichen Kirchen machen.

IMG_6865_PS_16_9_v2_BW.jpg IMG_6885_PS_16_9_BW.jpg

IMG_6863_PS_3_4_crop.jpg IMG_6870_PS_BW.jpg

Aufgenommen wurden die obigen Wasserspiele bei Nacht vor dem Messe- und Kongress- Zentrum Halle Münsterland. Es werden über 20.000 m² an Austellungflächen für Messen geboten, auch größere Events mit über 11.000 Besuchern oder Kongresse mit bis zu 4.000 Teilnehmern sollten für die Infrastruktur der Halle Münsterland kein all zu großes Problem darstellen. Mehr Informationen darüber gibt es auf halle-muensterland.de

Als letztes möchte ich in diesem Beitrag noch ankündigen, dass es in den nächsten Wochen neben weiteren Bildern von der Stadt Münster auch einen kurzen Testbericht/ Review über das Objektiv Sigma 150-500mm 5,0-6,3 DG APO OS HSM für meine Canon EOS 450D geben wird. Soviel aber schon mal vorweg, es ist riesig und mit seinen 1,9 kg auch richtig schwer.